Prof. Dr. H. Antoni (auth.), Klaus-Dieter Grosser, Eckhard's Aktuelle Intensivmedizinische Diagnostik und Therapie PDF

, , Comments Off on Prof. Dr. H. Antoni (auth.), Klaus-Dieter Grosser, Eckhard's Aktuelle Intensivmedizinische Diagnostik und Therapie PDF

By Prof. Dr. H. Antoni (auth.), Klaus-Dieter Grosser, Eckhard Glaser (eds.)

Show description

Read Online or Download Aktuelle Intensivmedizinische Diagnostik und Therapie PDF

Best german_13 books

Read e-book online Einführung in die Zahnärztliche Röntgenologie PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

New PDF release: Vitamine und Mangelkrankheiten: Ein Kapitel aus der

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Aktuelle Intensivmedizinische Diagnostik und Therapie

Example text

Intoxikation. Da herzwirksame Glykoside besonders auf die AV-Leitung im Sinne der Verlangsamung bzw. Blockierung wirken, handelt es sich fast immer um eine echte AV-Leitungsstörung. In Abbildung 9 ist ein solches Verhalten zu erkennen. Alle Blockierungsformen bei DIGITALIS- ÜBERDOSIERUNG l AV-8/oclt Grad 111 l J J IOOrrm/uc ------------~--------~l-- P0•200ms Abb. 9. Ekg und Text. His-Bünde~Elektrografie bei Digitalisüberdosierung. Genaue Erklärun!! im normaler QRS-Gruppe werden durchlaufen. In der His-Bündel-Registrierung ist eine Wenckebach' Periodik erfaßt.

In Notfallsituationen (Kammerflimmern) sollte jedoch sofort eine hohe Energiedosis ( 400 Ws) angewendet werden. Der Erfolg der Defibrill'ation wird dabei wesentlich durch das vorbestehende Grundleiden, Vormedikation (z. B. Lidocain) ggf. Dauer des Kreislaufstillstandes und Vorbehandlung (z. B. Herzmassage) determiniert. Außer bei Kammerflimmern erfolgt der Stromstoß stets in Form einer R-zackengetriggerten Kondensatorentladung. Bei Kammertachykardien beträgt die Erfolgsquote der Elektrokonversion bis zu 97% (26 ).

Krikler und Mitarb. implantierten bei 2 Patienten mit AV-Knotentachykardie bei WPW-Syndrom ein neues Bedarfsschrittmachersystem, das bei Auftreten einer Herzfrequenz über 150/min automatisch auf fixfrequente Stimulation übergeht und somit die Tachykardie terminiert (14 ). Erfolgversprechend erscheinen auch die sog. Radio-Frequenz-Stimulationssysteme (6, 7, 13). Kahn und Citron berichteten über ein patientengesteuertes implantierbares Pacemakersystem zur Suppression supraventrikulärer Tachykardien, das auf dem Prinzip extern auslösbarer passagerer atrialer Hochfrequenzstimulation beruht.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 9 votes